Slide background

I-Purge®X

MODULARES AUFBLASBARES
ROHRSPÜLSYSTEM

Patente in den USA und anderen Ländern angemeldet
CE-Zulassung

VERLÄNGERBAR
UND ERWEITERBAR

HERGESTELLT IN DEN USA


icon_0005_Tri-Flow-1icon_0000_Layer-88

I-Purge X ist das anpassungsfähigste und technologisch ausgereifteste modulare Rohrspülsystem, das derzeit auf dem Markt angeboten wird.

Dank ihrer revolutionären Technologie mit aufblasbaren Spülblasen (BET-Technologie) ist I-Purge X für verschiedenste Rohrdurchmesser einsetzbar. Die Spülblasen passen sich in der Größe an den jeweiligen Rohrdurchmesser an und besitzen eine hitzebeständige und funkenhemmende Außenhülle, die auch bei hohen Temperaturen nicht schmilzt.

In Verbindung mit einem verlängerbaren, hitzebeständigen Schlauchstrang ist I-Purge X das anpassungsfähigste Rohrspülsystem auf dem Markt und ideal  für Werkstätten und Produktionsbereiche, in denen beim Schweißen von Rohren mit Schutzgas gespült werden muss.

I-Purge X wird nach höchsten Qualitätsstandards in den USA hergestellt und ist ein wiederverwendbares, langlebiges System, das beliebig erweitert werden kann und eine außergewöhnliche Lösung darstellt.




icon_0013_Layer-53icon_0011_Heat-Zone icon_0012_Vector-Smart-Object


icon_0004_Layer-78icon_0003_Layer-79icon_0002_Layer-59




icon_0001_Layer-66icon_0006_PRO-OXicon_0007_Pull-Loopsicon_0010_Carrying-Bagicon_0008_Reducer


icon_0009_Reducer



Merkmale und Vorzüge

Aufblasbares Rohrspülsystem (Module A und B)

  • Durch die einzigartige BET-Technologie mit aufblasbaren Spülblasen ist das System für mehrere Rohrgrößen verwendbar
  • Spülblasen können beliebig oft ausgeblasen und evakuiert werden
  • Hergestellt in den USA nach höchsten Qualitätsstandards
  • Im aufgeblasenen Zustand bilden die Spülblasen eine luftdichte Abdichtung des Spülbereichs in Rohren verschiedenster Größe
  • Funkenhemmende, hitzebeständige Außenhülle
  • Hoch belastbare aufblasbare Innenhülle
  • Wiederverwendbare, langlebige Lösung zum Spülen mehrerer Rohre desselben Durchmessers


Verbindungsschlauch mit Höchster Hitzebeständigkeit

  • Innenschlauch und Schutzhülle aus Glasfaser widerstehen hohen Temperaturen
  • Einfache Führung des flexiblen Verbindungsschlauchs durch Rohre und Rohrbögen sowie rechtwinklige T-Stücke
  • Knickfester Schlauch für ununterbrochene Gaszufuhr
  • Komplett mit Leuchtstreifenmarkierung für exakte Ausrichtung an der Nahtwurzel
  • Unterschiedliche Leitungslängen für den Bereich der Wärmeeinflusszone (WEZ) für Vorwärm- und Hochtemperaturprozesse
  • Ab Größe 36″ -48″  ist I-Purge mit einem Verbindungsschlauch für hohe Durchflussraten ausgestattet, um den Aufblasevorgang zu beschleunigen



Schnellschlusskupplungen

  • Sekundenschneller Anschluss durch Knopfdruckfunktion
  • Neuster Stand der Technik für höhere Flexibilität in der Anwendung und einfache Montage – einsetzbar für zahlreiche Konfigurationen
  • Einfacher Austausch von Komponenten, kein Neueinkauf von Systemen erforderlich, da Ersatzteile einzeln bestellt werden können
  • Korrosionsbeständiger, bewährter Verriegelungsmechanismus für sichere Anschlüsse






Überdruckventil aus Eigener Produktion

  • Werkseitig voreingestellte Überdruckventile für präzise Durchflussraten, kürzere Rüstzeiten und geringeren Gasverbrauch
  • Unterstützt die Aufrechterhaltung der optimalen Abdichtung an der Rohrinnenwand
  • Verhindert ein zu starkes Aufblasen der Spülblasen
  • Überdruckventil lieferbar für die Modellgrößen 2-3″

Schutzgasdiffusor

  • Zum Patent angemeldete Technologie
  • Verteilt das Schutzgas gleichmäßig in alle Richtungen der Schweißzone, verhindert Turbulenzen und erhöht die Schweißqualität


Dreifach-Schlauchsystem (BLAUE, Schwarze und Weiße Schläuche)
Mehrere Eintritts- und Austrittsanschlüsse für schnelleres und effizienteres Spülen

Anschlüsse:
BLAU– zum Füllen der Spülblasen
Zum Befüllen der Spülblase und anschließenden Primärspülen der Schweißzone mit Edelgas

SCHWARZ – Für eine höhere Gasverteilung in der Schweißzone
Der Sekundärspülschlauch (schwarz) dient dazu, den Spülvorgang zu beschleunigen, indem die Schweißzone schneller mit Edelgas geflutet und der vorhandene Sauerstoff beseitigt wird, sodass mit dem Schweißen begonnen werden kann.

WEIß – Austrittsanschluss
Diesen Schlauch an das Restsauerstoffmessgerät anschließen, z. B. Pro Ox-100 von Aquasol mit einer Messauflösung von 100 ppm (0,01%), um die Sauerstoffkonzentration in der Schweißzone im Punktmessverfahren oder kontinuierlich zu überwachen.






Zugschlaufen

  • Stabile Zugschlaufen, um mittels Kette oder Seil das I-Purge-Spülsystem einzufädeln oder herauszuziehen
  • Vor dem Einführen oder Herausziehen müssen die Spülblasen entleert sein
  • Das Ziehen muss mit moderater Kraft (ca. 2 kg) erfolgen, um zu verhindern, dass der Verbindungsschlauch während Einbau und Betrieb durchhängt






Tragetasche

  • Nach Abschluss des Schweißvorgangs können die Spülblasen entleert, herausgezogen, gereinigt und bequem in der Tragetasche aufbewahrt werden
  • Die Tasche schützt die Spülblase vor Schmutz und Staub in der Arbeitsumgebung und verlängert damit deren Lebensdauer




I-Purge X Reduzierstück

  • Im Gegensatz zu anderen Systemen mit fest eingebauten Anschlussstücken kann mit I-Purge X ein Reduzierstück ganz einfach hergestellt werden – entweder, indem man die beiden Spülblasen unterschiedlich stark aufbläst, oder indem man zwei Spülblasen mit unterschiedlichem, aber ähnlichem Durchmesser verwendet
  • Verschiedene Größen in Kombination ermöglichen unterschiedlichste Konfigurationen


I-Purge X Isolator: Aufblasbarer Rohrstopfen und Einzelspülblase

  • Der I-Purge Isolator wurde als aufblasbarer Rohrstopfen für einen breiten Anwendungsbereich entwickelt, z. B. zum Spülen von Ventilen oder Tanks, aber auch für andere Einsatzzwecke, z. B. das Verschließen von Rohren für Service-, Reinigungs- oder Inspektionsarbeiten
  • Durch die Verwendung hoch belastbarer Materialien widerstehen sie auch extremen Betriebsbedingungen wie z. B. in der petrochemischen Industrie, der Versorger- und Baubranche

I-Purge X: Anleitung

icon_0018_Layer-81
I-Purge X Spülsystem I-Purge Komponenten: Konstruktiv Ausgereifte, Austauschbare Komponenten

1. Modul A
2. Modul B
3. Schnellschlusskupplung zu Modul B
4. Verbindungsschlauch mit hitzebeständiger Glasfaserummantelung

5. Schnellschlusskupplung zu Modul A
6. Überdruckventil
7. Spülschlauch (schwarz)
8. Anschluss Restsauerstofmessgerät

9. Schlauch zum Aufblasen und Spülen (BLAU)
10. Leuchtanzeige
11. Zugschlaufen
12. Schutzgasdiffusor





icon_0004_Layer-78

icon_0003_Layer-79

icon_0017_Layer-48

icon_0014_Layer-80

Kurzanleitung

1. Prüfen, ob das I-Purge X System vollständig montiert ist (d.h. alle Module fest am Schlauchstrang angeschlossen sind)

2. Bei Bedarf ein Seil, eine Kette oder einen Draht an den Zugschlaufen der Spülblasenmodule anbringen. Dies erleichtert das Einführen und Herausziehen des Systems

3. An den blauen und den schwarzen Schlauch Edelgasleitungen anschließen

4. Der BLAUE Gasschlauch dient zum Aufblasen der Spülblasen

5. Der SCHWARZE Gasschlauch dient optional zum Beschleunigen des Spülprozesses

6. Das Spülsystem im Rohr positionieren, anhand der Leuchtanzeige kann das System genau mittig über der Nahtwurzel angeordnet werden

7. Gaszufuhr am BLAUEN Schlauch öffnen, um die Spülblasen zu befüllen und den Schweißbereich zu spülen

8. Darauf achten, dass der Gasdurchsatz beim Aufblasen, Spülen und Schweißen konstant bleibt.

9. Der Gasdurchsatz im BLAUEN Schlauch (2″-36″) darf nur 15l/min betragen.
Der Gasdurchsatz im BLAUEN Schlauch (38″-48″) darf nur 28,5l/min betragen.

10. Sobald eine luftdichte Abdichtung gegeben ist, mit dem Schweißen beginnen.

11. Nach Abschluss des Schweißvorgangs die Gaszufuhr schließen, um die Spülblasen zu entleeren. Wenn sich die Wärmeeinflusszone ausreichend abgekühlt hat, das I-Purge X System aus dem Rohr entfernen. Sicherstellen, dass alle Gasleitungen und Überwachungsgeräte vom System getrennt wurden.

12. Das Spülsystem reinigen und in der mitgelieferten Tragetasche aufbewahren, solange es nicht verwendet wird.

Typen und Größen

I-Purge X Modulares Aufblasbares Rohrspülsystem (Wird als Komplettsystem Angeboten)

ART.-NR. MIN. DURCHMESSER MAX. DURCHMESSER STANDARD-VERBINDUNGS-SCHLAUCHLÄNGE BEZEICHNUNG
ENGLISCH METRISCH ENGLISCH METRISCH ENGLISCH METRISCH
XABLD 2-3 2" 51 mm 3" 76 mm 11" 279 mm 2-3" I-PurgeX Erweiterbares Spülsystem mit zwei Spülblasen und hitzebeständigem Verbindungsschlauch
XABLD 4-6 4" 102 mm 6" 152 mm 11" 279 mm 4-6" I-PurgeX Erweiterbares Spülsystem mit zwei Spülblasen und hitzebeständigem Verbindungsschlauch
XABLD 8-12 8" 203 mm 12" 305 mm 11" 279 mm 8-12" I-PurgeX Erweiterbares Spülsystem mit zwei Spülblasen und hitzebeständigem Verbindungsschlauch
XABLD 14-18 14" 356 mm 18" 457 mm 12" 305 mm 14-18" I-PurgeX Erweiterbares Spülsystem mit zwei Spülblasen und hitzebeständigem Verbindungsschlauch
XABLD 20-26 20" 509 mm 26" 660 mm 16" 406 mm 20-26" I-PurgeX Erweiterbares Spülsystem mit zwei Spülblasen und hitzebeständigem Verbindungsschlauch
XABLD 28-36 28" 711 mm 36" 914 mm 20" 509 mm 28-36" I-PurgeX Erweiterbares Spülsystem mit zwei Spülblasen und hitzebeständigem Verbindungsschlauch
XABLD 38-48 38" 965 mm 48" 1219 mm 24" 610 mm 38-48" I-PurgeX Erweiterbares Spülsystem mit zwei Spülblasen und hitzebeständigem Verbindungsschlauch

I-PurgeX Isolator®

ART.-NR. ABMESSUNGEN BEZEICHNUNG
ENGLISCH METRISCH
XISO 2-3 2-3" 51-76 mm 2-3" I-Purge Isolator – einseitiger Rohrstopfen mit 10' Schlauch und Ventil
XISO 4-6 4-6" 102-152 mm 4-6" I-Purge Isolator – einseitiger Rohrstopfen mit 10' Schlauch und Ventil
XISO 8-12 8-12" 203-305 mm 8-12" I-Purge Isolator – einseitiger Rohrstopfen mit 10' Schlauch und Ventil
XISO 14-18 14-18" 356-457 mm 14-18" I-Purge Isolator – einseitiger Rohrstopfen mit 10' Schlauch und Ventil
XISO 20-26 20-26" 509-660 mm 20-26" I-Purge Isolator – einseitiger Rohrstopfen mit 10' Schlauch und Ventil
XISO 28-36 28-36" 711-914 mm 28-36" I-Purge Isolator – einseitiger Rohrstopfen mit 10' Schlauch und Ventil
XISO 38-48 38-48" 965-1219 mm 38-48" I-Purge Isolator – einseitiger Rohrstopfen mit 10' Schlauch und Ventil

I-Purge X Spülsystemkomponenten (Als Einzelteile Angeboten)

ART.-NR. MODUL A ART.-NR. MODUL B ABMESSUNGEN BEZEICHNUNG
ENGLISCH METRISCH
XABLD-2 MOD A XABLD-2 MOD B 2" 51 mm 2" I-PurgeX Modul A oder B
XABLD-4 MOD A XABLD-4 MOD B 4" 102 mm 4" I-Purge X Modul A oder B
XABLD-8 MOD A XABLD-8 MOD B 8" 203 mm 8" I-Purge X Modul A oder B
XABLD-14 MOD A XABLD-14 MOD B 14" 356 mm 14" I-Purge X Modul A oder B
XABLD-20 MOD A XABLD-20 MOD B 20" 509 mm 20" I-Purge X Modul A oder B
XABLD-28 MOD A XABLD-28 MOD B 28" 711 mm 28" I-Purge X Modul A oder B
XABLD-38 MOD A XABLD-38 MOD B 38" 965 mm 38" I-Purge X Modul A oder B

Zubehörteile

ART.-NR. ABMESSUNGEN BEZEICHNUNG
ENGLISCH METRISCH
ABLD-ELH-24 24" 610 mm 24" (2') Hitzebeständiger Schlauch in Sonderlänge
ABLD-ELH-36 36" 914 mm 36" (3') Hitzebeständiger Schlauch in Sonderlänge
ABLD-ELH-48 48" 1219 mm 48" (4') Hitzebeständiger Schlauch in Sonderlänge
ABLD-ELH-72 72" 1828 mm 72" (6') Hitzebeständiger Schlauch in Sonderlänge
ABLD-ELH-CUSTOM Größe nach Wahl Größe nach Wahl Kundenspezifische Länge auf Anfrage
ABLD-CNADP k.A. k.A. Umrechnung 1/4" MPT -Innengewinde in 1/4" BSPP-Innengewinde

Sehen Sie das Video







icon_0019_Layer-65











Expandable Bladders to Fit Multiple Pipe Schedules

One I-Purge X unit can expand to fit multiple pipe sizes, and all pipe schedules that correspond with a pipe’s diameter. An 8″ to 12″ I-Purge X can fit any pipe sizes in between this range. The range of sizes is displayed on Module A of the system. Although I-Purge X is expandable, it is important not to overinflate the bladders as they can burst, causing damage to the unit.

No Tools Required

No tools are required when configuring the system. To assemble or disassemble the modules from the harness, simply press on the quick connect fitting at the end of each side of the harness and remove or connect.

Bridge Harness

The bridge harness is the connecting hose between the two inflatable bladders. It is comprised of a flexible braided fiberglass shielding over a high-heat resistant inner tube.

The central point of the bridge harness is marked with a luminescent indicator to easily align the center of the unit with the root gap. It is important to position the bladders equal distances from the weld joint to prevent over heating of one side, which could rupture or damage the bladder.

Extended Harnesses

Extended length harnesses offer flexibility to extend placement of the inflatable bladders outside the heat affected zone (HAZ) and to accommodate pre-heating (high-heat) welding applications. Extended length harnesses are available in standard sizes including 12″ (305 mm), 24″ (610 mm), 36″ (914 mm), 48″ (1219 mm) and 72″ (1828 mm). I-PurgeX sizes 36″  and greater are equipped with a high flow harness to expedite inflation. Custom lengths are available upon request.

Heat Affected Zone (HAZ)

To prevent exposure to the HAZ, use an extended length harness appropriate for the situation. These harnesses are sold separately and are available in many custom lengths.

Use in Pre-Heated Pipe

I-Purge X CAN be used in a pre-heated pipe. For pre-heating and high-heat applications, select an appropriate size of an extended length harness to ensure placement outside of the heat-affected zone (HAZ).

Operating Temperature

The outer covering on the inflatable bags of I Purge X is the only component which should come into direct contact with the pipe. This material is infused with spark resistant elements which prevent it from catching fire when exposed to sparks and  exceedingly hot objects. The outside material of the bladders can withstand temperatures as high as 400°F (205°C). Since the inside of the bladder has a lower heat resistance, it is advisable not to exceed a temperature of 250°F (120°C) for proper operation of the entire system.

I-Purge X can accommodate higher temperatures (such as those in pre-heating welding) applications by attaching an extended length bridge harness purchased separately.

Combining Modules of Different Sizes

I-Purge X offers the flexibility of combining modules of different sizes to create a unique configuration. For example, a 4-6″(102 mm to 152 mm) module A can be connected to a 8-12″ (203 mm to 305 mm) module B.

Overinflated Bladders

If you believe the bladders were overinflated during operation, terminate gas flow immediately. When the bladders do not hold air, they may have been overinflated, causing them to burst. This can be prevented by adhering to the flow rates listed in the manual.  Aquasol® does not warrant any overinflation system failures. For more details, review Warranty and System Operation sections of the manual.

I-Purge and I-Purge X Component Exchange

I-Purge X and I-Purge (standard) components CANNOT be interchanged. The calibration of the relief valve on I-Purge X is different from the standard I-Purge.

Certifications

The CE approved I-Purge Modular Inflatable Purge Bladder is manufactured at Aquasol® Corporation’s ISO Certified factory in the USA under the strictest quality control procedures.

I Purge X Isolator: Isolator Over Inflation

During some applications, the bladder component of the isolator may not be visible, therefore all I Purge X Isolator® units are equipped with a pressure relief valve to prevent over inflation of the unit. Therefore, a constant supply of gas must be maintained to keep a tight seal on the pipe wall (Refer to Isolator – System Operation).